(Untitled)

Wenn ich wüsste wie ich können wollte
fänd ich die Worte
bereit
gelegt wie Seide
verpackt wie ein Geschenk
fertig
an dich überreicht zu werden

Wenn ich hätte wie ich wollen würde
wären sie da
fließend wie Wasser
klar wie Eis
und weich wie Federn

Wenn ich dürfte wie ich müssen könnte
sagte ich dir
wie sehr
wie viel
wie lang
wie weit
für welch unendliche Zeit
wie wertvoll
wie zart
wie kostbar
wie stark

welch Ton
welch Gefühl
welch Farbe
welch Wort

zarte Blume — harter Stein
beides wirst du für mich
sein

schützenswert — so hart zu knacken

an deinem Haar werd ich dich packen
Siebenmal flecht ich dein Haar
Siebenmal und es wird wahr
kein einziges vonnöten ist
bitte bleib so wie du bist
lass mich ein in deine Welt
lass mich das sein, was dich hält
rette mich — Ich rette dich
keiner braucht es
keiner nicht

Einfach nur zusammen sein
ohne Lüge, falschen Schein

wäre ich ein Wörterschmied
schrieb ich das, was keiner sieht
drum fühle, was ich sagen will
wenn alles schweigt und alles still
hörst du leise mein Herz singen
Liebe gibts du und auch ich werd sie bringen

Leave a Response

*